aufscheuchen


aufscheuchen
aufjagen

* * *

auf|scheu|chen ['au̮fʃɔy̮çn̩], scheuchte auf, aufgescheucht <tr.; hat:
(ein Tier) aufschrecken, hochjagen:
einen Vogel, ein Reh aufscheuchen.
Syn.: verscheuchen.

* * *

auf||scheu|chen 〈V. tr.; hat〉 Sy aufstören
1. plötzlich aus der Ruhe bringen, aus dem Versteck u. in die Flucht jagen
2. 〈fig.〉 munter machen, in Bewegung bringen
● jmdn. aus dem Bett, Schlaf \aufscheuchen

* * *

auf|scheu|chen <sw. V.; hat:
1. scheuchend aufjagen:
Rehe a.;
Tiere durch ein lautes Geräusch a.;
die aufgescheuchten Vögel flatterten über uns.
2. (ugs.) in seiner Ruhe o. Ä. stören u. in Unruhe versetzen; aus einer Tätigkeit o. Ä. herausreißen:
jmdn. aus seiner Ruhe, aus seiner Kontemplation a.

* * *

auf|scheu|chen <sw. V.; hat: 1. scheuchend aufjagen: Rehe a.; Tiere durch ein lautes Geräusch a.; die aufgescheuchten Vögel flatterten über uns. 2. (ugs.) in seiner Ruhe o. Ä. stören u. in Unruhe versetzen; aus einer Tätigkeit o. Ä. herausreißen: jmdn. aus seiner Ruhe, aus seiner Kontemplation a.; Fehringer ging schnell hinunter in seine Kabine 213 und scheuchte Herbert auf, der vor dem Fernsehapparat saß (Konsalik, Promenadendeck 218); was hätte es schon für einen Zweck, dauernd mit groß aufgemachten Schlagzeilen die Öffentlichkeit aufzuscheuchen (v. d. Grün, Glatteis 223).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufscheuchen — Aufscheuchen, verb. reg. act. durch Scheuchen zum Aufstehen oder Auffliegen bewegen. Vögel aufscheuchen. Ein Wild aufscheuchen. Daher die Aufscheuchung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufscheuchen — V. (Aufbaustufe) ein Tier aufjagen Synonyme: aufschrecken, aufstöbern, aufstören, auftreiben, hochjagen, hochscheuchen Beispiel: Der Hund hat die Tauben mit seinem Bellen aufgescheucht …   Extremes Deutsch

  • aufscheuchen — aufjagen, aufschrecken, aufstöbern, aufstören, auftreiben, hochjagen, hochscheuchen; (Jägerspr.): sprengen. * * * aufscheuchen:aufjagen·hochscheuchen·aufstöbern·aufstören·aufschrecken aufscheuchenaufschrecken,hochjagen,aufstören,hochscheuchen,indi… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufscheuchen — auf·scheu·chen (hat) [Vt] meist ein Tier aufscheuchen meist ein Tier so stören, dass es wegläuft, wegfliegt o.Ä …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufscheuchen — auf|scheu|chen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aufjagen — aufscheuchen * * * auf||ja|gen 〈V. tr.; hat〉 aus der Ruhe stören, aufscheuchen ● jmdn. aus tiefem Schlaf aufjagen * * * auf|ja|gen <sw. V.; hat: (ein Tier) in seiner Ruhe stören u. aus seinem Versteck o. Ä. heraustreiben; hochjagen: Rebhühner …   Universal-Lexikon

  • aufschrecken — 1auf|schre|cken [ au̮fʃrɛkn̩], schreckt/(veraltend:) schrickt auf, schreckte/schrak auf, aufgeschreckt <itr.; ist: sich vor Schreck plötzlich aufrichten, wegen eines Schrecks in die Höhe fahren: nachts schreckte sie manchmal aus einem bösen… …   Universal-Lexikon

  • aufschrecken — ¹aufschrecken 1. aufjagen, aufscheuchen, aufstöbern, aufstören, erschrecken, hochjagen, hochscheuchen, hochschrecken, schrecken; (Jägerspr.): aufsprengen, sprengen. 2. alarmieren, ängstigen, aufregen, aufrütteln, aufstören, aus den Gedanken/aus… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • auftreiben — fündig werden; aufstöbern; ausfindig machen; aufgabeln (umgangssprachlich); finden; aufspüren * * * auf|trei|ben [ au̮ftrai̮bn̩], trieb auf, aufgetrieben <tr.; hat: 1. (ugs.) nach längerem Suchen finden, sich beschaffen: sie konnten in d …   Universal-Lexikon

  • stöbern — durchsuchen; abgrasen (umgangssprachlich); suchen; forschen; fahnden; Ausschau halten (nach) * * * stö|bern [ ʃtø:bɐn] <itr.; hat (ugs.): [wühlend] nach etwas suchen [und dabei Unruhe verursachen]: als er in der Bibliothek …   Universal-Lexikon